Kim & Armani

Schon ein paar Wochen ist es her, da haben Kim und Armani mich besucht.

Eigentlich hatte ich die beiden eingeladen, um ein paar Bildideen für eine anstehende Ausstellung unseres Foto-Stammtisches Ende des Jahres aufzunehmen.

Aber wie das ja meistens so läuft haben wir einfach ein bisschen mehr gemacht, weil wir gerade so einen Spaß daran hatten ^^

 

Die Bilder für die Ausstellung werde ich verständlicherweise an dieser Stelle noch nicht zeigen - da strapaziere ich Deine Geduld gerne noch bis in den Herbst... Du kannst Dir aber gerne schon mal den 25. Oktober 2020 notieren - mehr Infos zur Vernissage folgen später an anderer Stelle ;-)

mehr lesen

Mayra

So langsam darf die Urlaubsstimmung wieder ausziehen, der Alltag findet zu seinem alten Rhythmus zurück - es ist wieder Zeit für den schönsten Beruf von allen! Und damit ist auch die Zeit wieder da, etwas regelmäßiger zu Schreiben... wenn es heute auch ausgesprochen kurz wird ;-)

 

Vieles ist bei mir gerade im Umbruch, viele Ideen stecken in den Pipelines und wollen raus - in den kommenden Wochen und Monaten wird noch Einiges hier passieren... Aber das ist ja irgendwie fast immer so ^^

 

Es ist wie mit den Jahreszeiten... der Herbst steht vor der Tür und da dürfen in diesem Jahr auch wieder einige "alte" Strukturen wegfallen und Platz schaffen für Neues.

 

A propos Neues:

Vor einigen Wochen hat die junge Mayra (16) mich in meinem Atelier besucht. Auf Instagram sind wir uns schon das ein oder andere Mal begegnet - und jetzt haben wir uns endlich für ein Shooting zusammengetan um ein paar richtig coole Portraits aufzunehmen. Vielen Dank liebe Mayra, dass ich diese Bilder hier zeigen darf!

 

Es war der Urlaubszeit geschuldet, dass die Bilder erst jetzt veröffentlicht werden - man möge es mir nachsehen :-)

 

Bis bald, Thomas

mehr lesen

Mario, alias 'Ente'

Mit Mario verbindet mich eine dieser besonderen Freundschaften - eine, die selbst wenn wir uns zwischendurch mal aus den Augen verloren haben, dennoch immer tiefer wurde als vorher.

 

Am Tag unseres Shootings war ich ziemlich niedergeschlagen. Meine Stimmung war brutal am Boden und wäre es nicht Mario gewesen, der an diesem Tag vorbeikommen sollte, hätte ich den Termin wohl abgesagt. So haben wir erst mal komplett ungezwungen eine Tasse Kaffee getrunken, dann noch ein oder zwei weitere und haben uns dabei sehr lange unterhalten.

 

Beim Betrachten der Bilder während der Bearbeitung würde ich behaupten, dass ich zum ersten Mal das Gefühl hatte, mich selbst in diesen Bildern zu erkennen. Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, nicht nur seine sondern im Besonderen meine eigenen Emotionen wahrzunehmen...

Diese Bilder zeigen ihn nicht in seiner Ganzheit - nur eine Facette, einen kleinen Teil kann man hier erkennen... Und genau dieser Teil ist einer von jenen, die uns beide verbinden.

Ente, ich bin Dir sehr dankbar für diesen Tag, für unser Gespräch und dass ich Deine Bilder an dieser Stelle hier zeigen darf!

mehr lesen

Gina

Es ist Urlaubszeit und ich genieße die Zeit mit meinen Jungs. Daher fasse ich mich heute extrem kurz in meinen Worten und zeige um so mehr Bilder.

 

Ich habe Gina vor 2 Jahren bei einem Coaching in Haan kennengelernt - da uns die Zusammenarbeit damals schon so viel Spaß gemacht hat, haben wir uns einfach nochmal zusammen getan - diesmal in Solingen - um ein paar schöne Bildchen zu schaffen.

Aufmerksame Leser werden merken, dass 2 Bilder schon gezeigt wurden - mir war es einfach wichtig, an dieser Stelle das Gesamtpaket zu zeigen :-)

Viele Freude daran und bis zum nächsten Mal...

mehr lesen

Be real - not perfect | Auf der Suche nach Verbundenheit

Es geht mit Riesen-Schritten in Richtung Urlaub :-) 3 Wochen werden meine beiden Jungs bald bei mir verbringen und ich freue mich auf viel Zeit draussen in der Natur und viele lustige Spiele und Entdeckungsreisen.

 

Vor dem Urlaub jedoch immer wieder der gleiche Wahnsinn (weshalb dieser Post auch schon wieder so lange auf sich hat warten lassen) - alles soll fertig, "dringende" Projekte abgeschlossen sein... Nichts desto trotz schaffe ich es gerade besser als zuvor, ganz bei mir zu bleiben und Zeit für mich einzuplanen.

Ich wandere viel, schreibe, um meine Gedanken loszulassen... Und übe mich immer wieder darin, die Verbindung zu mir selbst (wieder) zu finden.

 

Und genau darin sehe ich auch immer wieder meine Übung, wenn ich das Portrait eines Menschen machen darf. Mich mit diesem Menschen auf eine "Wellenlänge" zu bringen und ihn wahrzunehmen. Ich muss ja zugeben, dass ich mich über mich selbst gewundert hatte, wie schnell mir dies bei den Shootings bei unserem Projekt in Aachen gelungen ist.

 

(im Bild ist übrigens Anja Blees zu sehen, meine "Mitstreiterin" im WW40 am 16. Juni, beim Lichttest abgelichtet - vielen Dank liebe Anja :-) )

mehr lesen

Be real - not perfect | Die Sonne scheint...

Es ist mal wieder soweit, Ihr Lieben ;-) Zeit, mir ein wenig Ruhe vor dem PC zu gönnen und die Finger über die Tastatur sausen zu lassen... Auch wenn's heute mal ein bisschen kürzer ausfällt.

 

Was war los? Das Wochenende war sehr entschleunigt... Es hat unheimlich gut getan und war sehr nährend - ich habe eine wundervolle Zeit mit meinen beiden Jungs verbringen können. Am Samstag waren wir beim "Tag des offenen Hofes" auf einem Biohof in meiner Nähe und am Sonntag im Freibad.

 

Es ist jedes Mal ein Augenöffner... genau in diesen kleinen Momenten, ganz ohne viel Tamtam (und ganz besonders ohne viel Technik), sehe ich meine Kinder aufblühen. Man gebe ihnen einen großen Strohhaufen und sie sind die nächsten Stunden beschäftigt. Und bei den Temperaturen war dann am Sonntag der Sprung ins kalte Nass auch genau das Richtige, um den Jungs ein Lachen ins Gesicht zu zaubern.

 

Und DAS ist es, was mir so unendlich viel zurück gibt... Was mir Kraft gibt und die Sonne wieder etwas scheinen lässt.

mehr lesen

Be real - not perfect | Step by step...

Fast schon wie geplant kommt auch dieser Eintrag wieder etwas später ;-) Nicht schlimm... es gab viel zu tun...

 

Am Wochenende hat unsere Portrait-Aktion im WW40 statt gefunden - dazu weiter unten mehr. Die Bilder habe ich gestern schon bearbeiten dürfen, denn bis nächste Woche ist nicht mehr lang und wir wollen die Bilder ja auch in gedruckter Form zeigen. In digitaler Form werde ich eine Auswahl der Bilder an dieser Stelle allerdings frühestens nach der Ausstellung zeigen - ich will ja möglichst die Spannung aufrecht erhalten ^^

 

Musikalisch erklingen bei mir gerade eher leise Töne... ein unglaublicher Künstler, den ich in den vergangenen Jahren immer mal wieder gehört, aber nie so richtig wahrgenommen habe, ist Ásgeir (Ásgeir Trausti Einarsson) aus Island.

 

Wenn die Berichte stimmen, sollen wohl 10% der isländischen Bevölkerung seine Alben besitzen... ich kann's verstehen und habe mir jetzt auch endlich eine seiner Platten bestellt ;-)

mehr lesen

Loslassen... | oder: der Bart ist ab

Ja, loslassen... das darf ich wohl gerade lernen...

 

Die vergangenen Wochen waren unglaublich intensiv und eine heftige Herausforderung in allen meinen Lebensbereichen. Gerade steht sozusagen alles auf dem Prüfstand, alles will neu geprüft und und teilweise losgelassen werden...

 

Ich komme immer wieder zu der Frage: "wer bin ich eigentlich?" Bin ich eher der Typ, der von morgens bis abends arbeitet und ständig in Projekten denkt? Oder eher der Typ, der viel mehr stille Zeiten braucht, um optimal zu funktionieren?

 

Während ich das schreibe klingt die Antwort auf diese Frage ziemlich einfach und plausibel, denn durch Ersteres hätte ich ja eigentlich durch meine Depressionen schon öfter was lernen können... Das bringt mich wieder zu meinem Vorsatz, den ich Anfang des Jahres intuitiv gewählt hatte: ich will mehr Raum für Stille schaffen. Wirklich viel habe ich in den ersten 5 Monaten noch nicht geschaffen...

 

Doch, ich war im Schweige-Retreat bei meiner lieben Freundin Claudia - das war Anfang Januar. Seither meditiere ich in immer regelmäßigeren Abständen und übe, meinen Alltag in Achtsamkeit zu leben... Aber ich fürchte, das alleine reicht nicht... So richtig still werde ich nicht...

 

Vor allem zeigt sich seit einigen Wochen immer wieder, dass mir (oder meinem Unterbewusstsein) Stillstand nicht zu passen scheint. Zu viele Projekte, Hobbies, Termine stehen in meinem Kalender. Kein Wunder, wenn es dann kracht....... und dann ist es meist zu spät...

mehr lesen

Be real - not perfect!

...oder: Pläne, die über den Haufen geworfen werden...

Dabei war ich so motiviert... Ich wollte heute Morgen in aller Frische aus dem Bett hopsen und direkt losschreiben - endlich meinen Blog wieder aufleben lassen. Was soll ich sagen? Der Tag fing damit an, dass ich den Wecker nicht gehört habe ^^

 

Na gut, machst Du das eben später, erst mal Frühstück und Fitness, um frisch in den Tag zu starten. Und im Fitnessstudio mein Körper so "ääähh... muss das heute sein?" ich habe mich dennoch durch das Training gerungen - nein, es war nicht zu sehr gequält und am Ende war ich dann auch mächtig stolz auf mich ;-)

 

Eine Reihe Ereignisse haben dann dazu geführt, dass ich eben erst um 13h am PC sitze. Egal - machen wir das Beste draus :-)

 

A propos Blog reaktivieren - das ist auch so ein Projekt, das ich schon seit Monaten mit mir rumschleppe... Aber irgendwie war einfach zu viel los, dass ich das hier wirklich hinbekommen hätte... Heute bin ich motiviert (nicht zuletzt weil mir ein paar Kollegen im Nacken sitzen, die mir sonst einen virtuellen Arschtritt verpassen werden ^^).

 

Egal. Was war los bei mir? Das werde ich jetzt nicht alles hier zusammen fassen - das wird zu lang - und es wird Dich höchstwahrscheinlich auch nicht alles interessieren ^^

mehr lesen

ich bin stark | i am strong

Depression, schwarz weiß, Mann, Akt, Scherben, Ruine, Schutt, #fuckdepression
mehr lesen

Anne | Portrait

junge Frau, weißer Hintergrund, weiße Bluse, offen, Dekolleté

Vor Kurzem hat die liebe Anne mich endlich mal wieder besucht. Nachdem sie einige Zeit im Ausland war, wurde es Zeit für ihren ersten Besuch in meinem Atelier.

mehr lesen

Dankbarkeit

Ich sitze gerade an diesem Sonntagabend zu Hause und lasse den Tag und die vergangenen Wochen nochmal Revue passieren...

 

Heute war die Vernissage zur Fotoausstellung unseres Fotostammtischs in Waxweiler. Was soll ich sagen? Ich bin einfach überwältigt. Ich bin sehr stolz auf meine Kolleginnen und Kollegen. Wir haben eine sehr bunte Ausstellung geschaffen, die fast das gesamte Spektrum der Fotografie abdeckt - aber dennoch sehr harmonisch wirkt. Viele interessante Gespräche haben wir führen können - neue Kontakte knüpfen - und einige alte Kontakte wieder aufleben lassen. Zu sehen ist diese Ausstellung übrigens noch bis Ende Oktober zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten im Museum "Devonium" in Waxweiler.

Die vergangene Woche war aufregend - meine Jungs waren endlich nochmal eine komplette Woche bei mir in Herbstferien. Es ist immer wieder eine wundervolle, spannende, nervenaufreibende Geschichte, wenn wir alle 5 in unserem Patchwork-Gefüge zusammen kommen. Jeder lernt von Jedem. Im Idealfall. Und ansonsten gibt's hin und wieder mal ein kleines Gewitter und dann darf die Sonne wieder scheinen :-)

 

Was ich aber im Rückblick auf die letzten Wochen ganz bestimmt sagen kann: dass mich ein ganz tiefes Gefühl von Zufriedenheit und Dankbarkeit überkommt.

(diesmal gibt es von mir nach langer Zeit mal wieder einen Anspieltipp)


mehr lesen

Katrin | Portrait

Vor gut einer Woche hat Katrin mich nochmal besucht - unsere letzte Portrait-Session ist nämlich schon ein paar Jährchen her... 3 um genau zu sein. Und nein! Ich werde an dieser Stelle nicht nochmal die alten Bilder von damals rauskramen ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Mein Ausblick in das neue Jahr...

Es ist schon der dritte Montag in diesem Jahr - was für ein geiler Wochentag... davon könnte es ruhig mehr geben ^^.

 

Ich habe mich heute endlich mal in Ruhe hingesetzt, um in das noch junge Jahr zu blicken - und auf das, was es mir/uns wohl bringen mag... also sitze ich jetzt hier mit meinem leckeren Kaffee und versuche, einen Anfang zu finden ;-)

Große Dinge werfen ihre Schatten voraus, sagt man... Und von großen Veränderungen wird man bei mir wohl reden können... aber der Reihe nach...

mehr lesen 2 Kommentare

Ich hab's getan !

Andreas Jorns hat mich portraitiert… nackt!


Will das jemand sehen?

 

Weiß ich nicht - ist mir aber auch egal ;-)

 

Ich hätte ja selbst nicht gedacht, dass ich das so locker “wegstecke”.


Aber der Reihe nach…

 

Im August hat Andreas eine Ausschreibung gepostet - er suchte Männer für eine Akt-Serie in seinem Magazin “AJ” - da hat es mich ja schon in den Fingern gekitzelt… Dennoch habe ich noch gut 1 Woche gezweifelt bis ich mich dann gemeldet habe.

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Andreas Jorns - www.ajorns.com

mehr lesen

Portrait | Anne

Im vergangenen April hatte ich ja bereits die große Freude, mit Anne in Aachen shooten zu dürfen - und wir haben schon damals angekündigt, dass wir uns wiedersehen werden - und vor 3 Wochen war es dann auch soweit. "Portraits ohne jeglichen Schnickschnack" wollte ich machen... Darauf haben wir uns beide riesig gefreut :-)

Und was soll ich sagen? Es sind dabei wieder so viele starke Bilder entstanden - ich habe es mir absolut nicht leicht gemacht, meine Auswahl hier auf so wenige Bilder zu reduzieren...

Was soll ich noch sagen? Liebe Anne, es war mir mal wieder ein Fest, Dich portraitieren zu dürfen und hoffe, dass wir uns nach Deinem Auslandsjahr bald mal wiedersehen...

mehr lesen 1 Kommentare

Portrait | Anja

Es ist schon eine ganze Zeit her, dass ich das letzte Mal eine freie Portrait-Session zusammen mit Christiane Schäfer gemacht habe - höchste Zeit also, uns nochmal zusammen zu tun.

Und zu diesem Termin brachte sie mir dann ihre Freundin Anja mit. wie man schon an den Bildern sehen kann, waren wir alle mit sehr viel Spaß bei der Sache :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Portrait | Andrea

Wie vor Kurzem im Post mit den Bildern von Sandra angekündigt darf ich an dieser Stelle auch noch die Bilder ihrer jüngeren Schwester Andrea zeigen.

Und wenn man bedenkt, dass sie mit ihren jungen 14 Jahren zum ersten Mal vor der Kamera gestanden hat, bin ich doch sehr verblüfft von der Stärke und des Selbstvertrauens, die sie auf den Bildern ausstrahlt.

mehr lesen 0 Kommentare

Portrait | Sandra

Lange Zeit ist es hier sehr ruhig gewesen... was nicht heißt, dass ich nichts getan hätte ;-) denn wer mich kennt, der weiß, dass ich ziemlich rastlos sein kann.


Ein ziemlich strammer Sommer liegt hinter mir - und der Herbst wird nicht minder heiß. Aber dazu wird es später mehr geben.

Umso mehr freue ich mich, Dir hier endlich nochmal Bilder aus einer Protrait-Session von Ende August zeigen zu können. Sandra hat mich besucht - zusammen mit ihrer jüngeren Schwester, von der ich in den nächsten Tagen ein paar Portraits zeigen werde.

mehr lesen 0 Kommentare

Portrait | Tanja

Zuhören. Reden. Beste Freundin. Lachen. Freude. Zärtlichkeit. Stärke. Verletzlichkeit. Vertrauen. Friedlichkeit. Sinnlichkeit. Zuneigung. Nähe. Individualität. Augenhöhe. Wachstum. Lernen. Neuland. Vertrautheit. Freiheit. Heimkommen. Freundschaft.


Liebe.

mehr lesen 0 Kommentare

Ich bin nicht gut genug  |  oder: mehr "echte" Menschen vor die Kamera!

Nach langer Zeit nochmal ein paar persönliche Worte...


Am Donnerstag dieser Woche läuft der Film "Embrace - Du bist schön" in 150 deutschen Kinos. Er zeigt die Geschichte der Australierin Taryn Brumfitt. Die Geschichte einer Frau, die mich sehr bewegt hat... und mir in den letzten Tagen sehr viele Gedanken bereitet hat. Und ich hoffe sehr, dass diesen Film ganz viele Menschen sehen werden.

 

Denn Taryn's Thema ist mir in der Fotografie auch kein Unbekanntes mehr: Schönheit (oder das, was viele darunter verstehen) und das Gefühl, gut zu sein, wie man ist.
 

Inspiriert durch einen Artikel über die Arbeit von Peter Lindbergh auf kurier.at, der vor wenigen Wochen erschienen ist, habe ich es gewagt, ein paar Gedanken dazu niederzuschreiben...

mehr lesen

Portrait on Location  |  Anne

Anfang April bin ich mit der lieben Anne unterwegs gewesen - und zwar in Aachen. Für diese Aufnahmen haben wir uns ganz früh morgens auf den Weg gemacht, um möglichst wenigen Menschen an den "Spots" zu begegnen und frei fotografieren zu können. Nach der morgendlichen Fahrt waren wir erst mal ein Käffchen trinken und dann ab nach draußen, die Stadt unsicher machen.

 

Irgendwie hat die Chemie einfach sofort gestimmt, der Vormittag war unglaublich entspannt. Und eins kann ich zugeben: Mir passiert es nicht oft, dass ich mich mit einem jungen Menschen (ich bin immerhin doppelt so jung wie Anne ;-) ) so angeregt und über so viele unterschiedliche Themen unterhalten kann, wie das an dem Tag der Fall war. Außerdem können wir schon jetzt versprechen, dass das nicht unsere letzte Portrait-Session gewesen ist :-)

 

Diese Portrait-Serie ist übrigens die erste, die ich komplett analog (auf Kodak-Film) aufgenommen habe. Entwicklung und Scan kommen von MeinFilmLab.

 

An dieser Stelle nochmal einen ganz herzlichen Dank an Dich, liebe Anne - für Deine Zeit und Deine Geduld. Für unsere Gespräche. Und für den Getränketipp ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Noch ein Männerportrait  |  Tobi

Ich glaube, ich mausere mich so langsam zum Männerfotografen, denn seit meinem Aufruf Anfang des Jahres haben es tatsächlich schon mehr Männer zu mir geschafft als Frauen - was ist da bloß los? :-)

 

Diese Portrait-Session war mal wieder etwas Besonderes - denn Tobi ist der Bruder meiner Liebsten. Und er hat bei Tanja auch schon des Öfteren vor der Linse gestanden. Also ein "alter Hase"?! Eher nicht, was man an den Portraits aber nicht sieht. Das Ganze ist jetzt etwas mehr als 1 Woche her.

Dazu sollte ich vielleicht noch schreiben: Es ist völlig egal, wie erfahren Du vor der Kamera bist und dass Du nicht weißt, was Du da machen sollst - ich fotografiere am liebsten Menschen, die sich nicht mechanisch vor der Kamera von einer in die nächste Pose schwingen. Das ist authentischer. Echter.
An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an Dich, Tobi... für Deine Zeit und die Freigabe der Bilder.

 

(Wie immer kannst Du Dir die Bilder auch im Vollbild anschauen, indem Du ein Bild anklickst und dann auf den Pfeiltasten weiter gehst)

mehr lesen 0 Kommentare

Sensual nude  |  Gina

Gina, 26 Jahre jung, Mutter von 2 Kindern. Und sie hat sich vor Kurzem wieder dazu entschlossen, zu modeln - was für mich ein Glücksfall war :-)

 

Diese wunderbare Reihe entstand bei einem Coaching bei Andreas Jorns. Nachdem ich schon letztes Jahr für einen Workshop bei Andreas war, wollte ich seine Themen noch etwas intensiver bearbeiten und mir die "volle Ladung" Input an diesem Tag abholen.

 

Mir ging es an diesem Tag vor allem darum, eben keines der sonst üblichen Models vor der Linse zu haben, sondern jemanden mit relativ wenig Erfahrung. Das "echte Mädel von nebenan" quasi. Warum? Ich wollte noch mehr Natürlichkeit in die Bilder bekommen. Keine lang einstudierten und geprobten Posen. Und da hatte ich mit Gina echt die Richtige erwischt...

 

Mehr muss ich dazu gar nicht sagen - genieße einfach die Bilder. Über ein Feedback freue ich mich sehr.

mehr lesen

Brotherhood  |  Jörg war da...

Mein Bruder Jörg hat mich besucht.

Was soll ich mehr dazu schreiben? Auf meiner Seite haben einfach die Männer gefehlt. Und Tattoos. Jetzt habe ich 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

 

Wir haben ein wenig gequatscht und Musik gehört. Und Kaffee getrunken. Und im Anschluss diese Klasse Serie fotografieren können. Total entspannt. Wie immer eigentlich :-)

 

Jetzt habe ich meine Brüder endlich auch mal alle vor meiner Linse gehabt.

 

Mehr Familie (und Freunde) findest Du übringens in meinen Links...

mehr lesen 0 Kommentare

Es ist Winter geworden  |  Schnee-Shooting mit Kiany

Vor nicht mal 2 Wochen habe ich mich mit Kiany getroffen. Wir hatten schon seit dem vergangenen Winter ein Schnee-Shooting in Planung - und endlich war es soweit!

 

Wir trafen uns bei Kiany zu Hause und haben zunächt ein paar Fotos bei ihr an der Balkontüre gemacht. Danach sind wir bei klirrender Kälte durch den Wald gestreift - bei gefühlten -10°C nicht so einfach, ein paar Minuten an ein und der selben Stelle zu verweilen um Bilder zu machen.

 

Die Sonne schien anfangs noch zwischen die Bäume auf uns herab, ein Traum für jeden Fotografen, der gerne bei Gegenlicht fotografiert...

Vielen Dank für das Shooting, liebe Kiany - und für Deine Geduld bei der Eiseskälte.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Männerportrait  |  Marius

Marius begegne ich normalerweise jeden Montagabend an der Tischtennisplatte - jetzt durfte er mir mal vor der Kamera still halten.

 

Ich habe mir in den letzten Wochen etwas Zeit gegeben, um mein neu eingerichtetes Home-Studio auf Herz und Nieren zu testen - dazu stand mir unter anderen auch Marius für ein äußerst lässiges Shooting zur Verfügung - knapp 2 Stunden und 1-3 Tassen Kaffee später hatten wir ziemlich viel über Tischtennis, ClubAusflüge und die Arbeit geredet - und als Bonus obendrauf auch diese unglaublich coole Serie von Bildern im Kasten.

 

Mehr brauche ich eigentlich nicht dazu zu sagen... genieße die Bilder und wenn Du magst, hinterlasse mir einen Kommentar unter dem Beitrag oder auf der facebook-Seite.

mehr lesen 0 Kommentare

Was passiert, wenn 2 Fotografen sich zusammentun  |  Part II

Wie das so läuft, wenn man für die gleiche Leidenschaft brennt - zuerst kommen mal all' die anderen lieben Menschen dran, dann Weiterbildungen, Ausstellungen, .... Und wenn eine ganze Weile vergangen ist, kommt man auch irgendwann selbst mal an die Reihe und tut sich was Gutes...

 

So geschehen vor wenigen Tagen, als ich dann endlich mal meine Liebste ablichten durfte - lange hat's gedauert, bis wir den geeigneten Termin gefunden hatten. Trotz allem blieb an diesem Tag dann doch zu wenig Zeit, so dass im Endeffekt knapp 1/2 Stunde zum Fotografieren blieb... ziemlich knapp, denn normalerweise geht das mindestens über 1 bis 1,5 Stunden. Von den Ergebnissen bin ich jedenfalls hellauf begeistert :-)

 

Vielen Dank, meine Liebste und auf ein nächstes Mal :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Menschen, Licht, Emotionen - ein Workshop von Andreas Jorns - mein Erfahrungsbericht

Es ist nun schon 3 Monate her - wie die Zeit doch vergeht... gefühlt beinahe genau so lange, wie ich mich nach der Buchung auf den Workshop gefreut habe. Die Zeit habe ich aber nun gebraucht, um das Gelernte richtig zu "verarbeiten" und in diesem Artikel zusammen zu fassen... (außerdem fand ich, dass der Artikel in dieser Form nicht ins Layout meiner alten Webseite gepasst hätte)

 

Menschen, Licht, Emotionen... Seine Art, Licht zu sehen, wie er mit den Menschen vor der Kamera umgeht, die Bearbeitung der Bilder und der Druck eines Fine-Art-Prints - das verspricht Andreas Jorns in seinem zweitägigen Intensiv-Workshop zu vermitteln.

 

Und seine Kurse sind beliebt - es kann schon mal vorkommen, dass die Workshops 6 Monate und mehr im Voraus ausgebucht sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Alles neu macht der... November - ein kurzer Rundgang - und eine Einladung

Da ist sie nun, meine neue Webseite - und mittlerweile schon 2 Wochen "alt". Lange habe ich überlegt, ob und wie ich diesen Schritt wagen möchte. So manchen Test habe ich durchgeführt, den Anbieter gewechselt und jetzt endlich einen Anbieter gefunden, dessen Software einfacher nicht sein könnte.
Seit vielen Monaten habe ich mich mit dem Thema auseinander gesetzt... Was will ich denn genau ausdrücken? Wie soll sich das Ganze präsentieren? Ich glaube, ich habe die Fragen ziemlich gut beantworten und auch in die Realität umsetzen können.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Was passiert, wenn 2 Fotografen sich zusammentun  |  Part I

Ich schaue gerne hin und wieder mal über den Tellerrand und probiere neue Sachen aus, die ich so noch nicht erlebt habe - so hat es mich im Juni dann auch mal VOR die Linse gezogen - ja genau - ICH ALS MODEL!!!!!!!

 

Ich gebe ja zu, dass ich Tanja's Bilder schon bewundert habe, lange bevor ich sie persönlich kennen- und lieben lernen durfte. Es war also klar: wenn ich mich schon fotografieren lasse, dann von ihr!

Ich wollte mal wissen, wie es sich so vor einer "fremden" Kamera anfühlt - vor allem um eine Idee davon zu bekommen, was ich meinen Kunden so alles zumute... und wie meine Anweisungen so "ankommen"...

Wir trafen uns also an einem Tag im Juni und fuhren zusammen zu einer Location, die ich schon vor einigen Jahren mal ins Auge gefasst hatte - einem leer stehenden Gebäude nicht weit von mir weg... ich liebe diese "Lost Places", weil die oft einen fantastischen Hintergrund für Portraitfotos abgeben. Klar - je nachdem um welche Location es sich handelt, kann es auch saugefährlich sein! Da kommt mir meine ursprüngliche Ausbildung zum Maurer und die jahrelange Erfahrung im Bauwesen eben zugute!

Kurz nach dem Mittag ging's los - die Sonne brannte und die Temperatur war schon ziemlich anstrengend - "dickes Wetter für warme Leute", wie man so schön sagt :-) Aber ich wollte es ja so - also rein in den ausgewählten Dress und dann ab in die gute Stube...

mehr lesen

Zurück aus dem Urlaub

Nach 3 ziemlich bewegenden und intensiven Wochen bin ich jetzt unglaublich entspannt zurück und freue mich auf die ersten Shootings im September. Und habe auch mal endlich meine letzten Selfs fertig gemacht...

 

2 Trips mit dem Wohnmobil, insgesamt rund 1600 gefahrene Kilometer... Und ich habe besonders viel wertvolle Zeit mit meinen beiden Jungs und meiner Liebsten verbracht, jede Menge interessante Personen kennen lernen und unzählige, intensive Gespräche führen dürfen.

Unter anderem habe ich jetzt für mein Foto- und Blog-Projekt die ersten 6 Interviews "im Kasten", die Filme sind weg zur Entwicklung und bald darf das ganze Projekt an den Start gehen. Hinter den Kulissen laufen schon die Vorbereitungen für eine separate Webseite - es wird also bald Neuigkeiten hier geben. Ich suche nach wie vor Menschen, die ihre besondere Geschichte mit anderen Menschen teilen möchten - sei es eine bezwungene Krankheit, ein spannendes Projekt - was auch immer, ich suche die GUTEN Nachrichten, die mit der Welt geteilt werden sollen... Solltest Du also so eine Story haben oder jemanden wissen, der seine Geschichte erzählen möchte, dann immer her damit!

Das "Papa-Leben" war auch ein großes Thema in den vergangenen Wochen, die meiste Zeit allein mit meinen beiden Jungs war eine große Herausforderung und ganz gewiss nicht immer einfach... Ich habe viel dabei lernen dürfen - Vertrauen dem Ältesten gegenüber zeigen, dem Kleinen Geborgenheit geben, daneben noch das Leben im Wohnmobil meistern... es waren ein paar wirklich spannende und unglaublich wertvolle Tage für meine Beziehung zu den Jungs.

mehr lesen

Zoobesuch, Dreiländereck, Buchtipp

Das wäre fast mein letzter Eintrag hier geworden, wenn es ihn denn überhaupt gegeben hätte... denn am Montag hat mich eine ganz häßliche Männergrippe erwischt. Mittlerweile kann ich allerdings wieder feste Nahrung zu mir nehmen, einigermaßen gerade am PC sitzen und nach Herzens Lust auf die Tastatur hämmern.

 

Am vergangenen Samstag war ich mit den Jungs uns meiner Liebsten im Tierpark in Aachen. Bis vor Kurzem hatte ich gar nicht gewusst, dass es dort auch einen Tierpark gibt, war immer von Köln als nächstgelegenen Park ausgegangen. 

Um so besser, dass es einen so nah gelegenen Park gab, da sind die Jungs auch nicht so quängelig bei der Fahrt.

 

Einige der "Klassiker" sind natürlich hier vertreten - Erdmännchen, Zebras, verschiedene Affenarten, Känguruhs, und jede Menge Vögel.

mehr lesen

Das Portrait-Atelier:

Wejerwääch 1

4780 Sankt Vith - Schönberg

Belgien

 

Belgien : +32 467 148 901
Deutschland : +49 151 4011 9521

 

info@thomasleufgen.com

 

Termine nur auf Vereinbarung!

Postadresse:

Op der Schleef 14

4780 Sankt Vith - Schönberg

Belgien


Weitere Bildergalerien und social media :


Teile diese Seite mit Deinen Freunden :